Hund nach Großbritannien importieren

Australian Shepherd Züchter aus Krefeld (NRW)

Hund nach Großbritannien importieren -
Ein Erfahrungsbericht von Minous Einreise nach Wales

Die­ser Bei­trag ist ein Gast­bei­trag von Lin­nea & Da­ni­el, Hal­ter von Min­ou! Vie­len herz­li­chen Dank für den Be­richt und die Fo­tos und Vi­de­os von Min­ou wäh­rend eu­rer Reise.

Generelle Einreisebestimmungen

”Die­ser Ar­ti­kel ist eine Fort­set­zung des Rei­se­be­rich­tes nach Schwe­den. Min­ou ist in­zwi­schen in klei­ner Rei­se­pro­fi und reist mit ih­ren Hal­tern im­mer zwi­schen Schwe­den, Groß­bri­tan­ni­en und Deutsch­land hin und her.

Ende des Som­mers soll­te Min­ous 2 Rei­se statt­fin­den, dies­mal we­sent­lich kom­pli­zier­ter von Schwe­den nach Wales.

Zu die­ser Zeit wur­de ge­ra­de der Bre­x­it dis­ku­tiert und vie­le Flug­ge­sell­schaf­ten hat­ten noch kei­ne neu­en Re­ge­lun­gen mit Groß­bri­tan­ni­en ge­trof­fen, wie mit der Ein­rei­se von Tie­ren zu ver­fah­ren ist. Das be­deu­te­te für uns, dass wir nicht auf di­rek­tem Weg von Schwe­den nach Groß­bri­tan­ni­en flie­gen konnten.

Da wir Min­ou ja schon nach Schwe­den im­por­tiert hat­ten, be­sa­ßen wir schon alle nö­ti­gen Do­ku­men­te (sie­he wei­ter un­ten ”Ein­rei­se­be­din­gun­gen nach Groß­bri­tan­ni­en”) und muss­ten nur noch die Ent­wur­mung vor­neh­men und im Impf­pass do­ku­men­tie­ren lassen.

Min­ou in ih­rer Hun­de­box kurz vor Boarding

Rei­se­rou­te von Schwe­den über Ams­ter­dam nach Wales

Einreisebedingungen nach Großbritannien

Die­se Ein­rei­se­be­stim­mun­gen für Groß­bri­tan­ni­en kön­nen sich durch den Bre­x­it ab dem 1. Jan 2021 ändern!

Der Hund muss:

  • mit ei­nem Mi­kro­chip ver­se­hen sein
  • ei­nen EU Pass ha­ben oder ein of­fi­zi­el­les Tier­arzt Zer­ti­fi­kat haben
  • ge­gen Toll­wut ge­impft sein (ein Blut­test ist er­for­der­lich, wenn man aus ”ei­nem nicht ge­lis­te­ten Land” ein­rei­sen möch­te, für Deutsch­land ist kein Blut­test notwendig)
  • mit ei­ner Band­wurm-Ent­wur­mung be­han­delt wer­den (die Ent­wur­mung muss min­des­tens 24h vor oder höchs­tens 120h (5 Tage) vor der Ein­rei­se ver­ab­reicht wer­den. Die­se Ent­wur­mung wird vom Tier­arzt auch im Impf­pass do­ku­men­tiert! Kos­ten­punkt ca. 30€)

ACHTUNG: Das Tier muss 4 Mo­na­te in Qua­ran­tä­ne, wenn man die Re­geln nicht be­folgt oder die Ein­rei­se wird ver­wei­gert, wenn man ver­sucht über den See­weg ein­zu­rei­sen. Der Hal­ter trägt alle an­fal­len­den Kosten.

Zugelassene Routen / Transportfirmen

Groß­bri­ta­ni­en hat sehr strik­te Ein­rei­se­be­stim­mun­gen für Tie­re, des­halb ha­ben sie eine Lis­te mit zu­ge­las­se­nen Rou­ten und Fir­men veröffentlicht.

Unsere erste Reise nach England

Wir flo­gen mit der Flug­ge­sell­schaft KLM von Schwe­den nach Ams­ter­dam in die Nie­der­lan­de. Klei­ne Tie­re z.B. Wel­pen dür­fen in ih­rer Box im Pas­sa­gier­raum mit­flie­gen, wenn die Box un­ter den Vor­der­sitz passt. Da Min­ou mitt­ler­wei­le ein Jung­hund war, muss­te sie im Ge­päck­be­reich mitfliegen.

Wich­tig ist, dass die Hun­de­box die IATA Re­geln erfüllt.

Wir hat­ten na­tür­lich et­was Sor­ge und Angst Min­ou ab­zu­ge­ben und sie ohne un­se­re An­we­sen­heit flie­gen zu las­sen, aber das Per­so­nal beim Boar­ding war nett und wir muss­ten sie auch erst kurz vor dem Boar­ding abgeben.

Es gibt nicht sehr vie­le Flug­ge­sell­schaf­ten, die Tie­re mit an Board neh­men, aber die Re­geln, um mit Tie­ren rei­sen zu kön­nen, sind alle sehr ähn­lich, soll­ten aber den­noch bei je­der Flug­ge­sell­schaft ge­gen ge­checkt werden.

Nach­dem wir in Ams­ter­dam ge­lan­det wa­ren, nah­men wir den Zug und den Bus zum Fähr­ter­mi­nal ”Hook of Hol­land”. ”Hook of Hol­land” nach Har­wich mit der ”Stena Line” ist eine der zu­ge­las­se­nen Rou­ten, um mit ei­nem Hund nach Groß­bri­ta­ni­en einzureisen.

Wir nah­men dort die Nacht­fäh­re. Die Über­fahrt dau­er­te 6,5 Stun­den. Auf die­ser Fäh­re müs­sen die Hun­de in ei­nem Kennel ein­ge­checkt wer­den. Man be­kommt eine Ken­nel­box und ei­nen Code für die Tür des Kennels und muss dort sei­nen Hund zu­rück las­sen. In der Ka­bi­ne kann man über eine Ka­me­ra den Hund beobachten.

Die Ka­me­ra ro­tiert, so dass man sei­nen Hund alle 2 Se­kun­den von je­der Sei­te be­ob­ach­ten kann. Man ist für sei­nen Hund ver­ant­wort­lich und muss die Was­ser­schüs­sel sel­ber rei­ni­gen und dem Hund auch sel­ber De­cken zur Ver­fü­gung stel­len. Das war eine sehr lau­te und stres­si­ge Um­ge­bung mit ner­vö­sen und ver­ängs­tig­ten Hun­den, so dass wir die Ent­schei­dung tra­fen mit Min­ou (ob­wohl sie re­la­tiv ru­hig war und sich ge­freut hat, als wir ka­men und sie wie­der aus ih­rer Box ge­las­sen ha­ben) und an­de­ren Hun­de­hal­tern (die es uns gleich ta­ten) in der ”Pipi Area” zu war­ten.

Als wir in Har­wich in Groß­bri­tan­ni­en an­ka­men, muss­ten wir 5 ver­schie­de­ne Züge neh­men, um nach Wales in un­ser Zu­hau­se zu ge­lan­gen. Es gibt lei­der kei­ne zu­ge­las­se­nen Rou­ten, die di­rekt nach Wales führen.

Trotz des gan­zen Stres­ses und der gan­zen Trans­port­we­ge, war Min­ou so ein bra­ver Wel­pe. Das Zug­per­so­nal lieb­te sie und wir durf­ten sie aus ih­rer Hun­de­box las­sen. Sie schlief die gan­ze Fahrt nach Hau­se auf dem Zug­bo­den und muss­te ihre neu­en Ein­drü­cke erst ein­mal verarbeiten.

Transportboxen mit IATA Zulassung

Min­ou frisst am Flughafen

Min­ou schläft im Zug auf dem Weg nach Wales

Unsere zweite Reise nach England

Nach­dem wir die­se an­stren­gen­de und an un­se­ren Kräf­ten zeh­ren­de 24 Stun­den lan­ge ers­te Rei­se durch­ge­macht hat­ten, ent­schie­den wir die nächs­te Rei­se nach Wales mit dem Auto an­zu­tre­ten, um auch für Min­ou den Stress mit den wech­seln­den Trans­port­fir­men zu erleichtern.

Wir kauf­ten eine au­to­er­prob­te Hun­de­box der Fir­ma Artfex (327€), da­mit Min­ou si­cher im Auto rei­sen konn­te. (die oben ver­link­ten Hun­de­bo­xen kön­nen wir Yel­low­stones eben­falls empfehlen).

Dies­mal pro­bier­ten wir eine an­de­re zu­ge­las­se­ne Rou­te von Ca­lais in Frank­reich nach Do­ver aus. Zu­nächst fuh­ren wir von Schwe­den nach Ber­gisch Glad­bach in der Nähe von Köln und über­nach­te­ten bei Da­ni­els El­tern (ca. 9 Stun­den Fahrt). Gott sei Dank fährt Min­ou ger­ne Auto, weil die nächs­te Fahrt nach Ca­lais 4 Stun­den ge­dau­ert hat. Bei der Zug­über­fahrt muss man den Hund im Auto las­sen, aber die Über­fahrt dau­ert nur 90 Mi­nu­ten und der Hund bleibt in sei­nem ge­wohn­ten Um­feld. Von Do­ver fuh­ren wir dann wei­te­re 4 1/2 Stun­den bis nach Hau­se in Pon­ty­bridd in Wales.

Für uns ist dies der bes­te Weg nach Wales zu rei­sen und wir wer­den die­sen Rei­se­weg das nächs­te Mal wie­der nutzen.

Lin­nea, Da­ni­el & Minou

Zwei­te Wales Rei­se mit dem Auto über Frankreich

Artfex - Hundbur, hundgrind, arbetsbil inredning hundburar Artfex – Hund­bur, hund­grind, ar­bets­bil in­red­ning hundburar 

Weitere Reiseberichte unserer Nachzuchten

Weiterführende Literatur


INTERESSIERT DICH VIELLEICHT AUCH

Filter by
Post Page
Infos Haltung Ernährung
Sort by