Informationen zum Welpenbesuch

Australian Shepherd Züchter aus Krefeld (NRW)

Unsere Besucherinformationen zum Welpenbesuch

Besucherinformationen zum Welpenbesuch

Wenn du uns be­su­chen kommst, möch­ten wir dich bit­ten ein paar we­ni­ge Re­geln zum Woh­le der Wel­pen und Züch­ter zu be­ach­ten.

Die wich­tigs­te Re­gel vor­ab: Bit­te mel­de je­den Be­such früh­zei­tig per Te­le­fon oder E‑Mail bei uns an.

Kleidung

Bit­te tra­ge fri­sche Klei­dung und sau­be­res Schuh­werk, mit de­nen du vor­her nicht auf ei­nem Hun­de­platz oder bei ei­nem an­de­ren Züch­ter warst.

Wel­pen kön­nen leicht durch ein­ge­schlepp­te Krank­heits­kei­me er­kran­ken und auch dar­an ster­ben. Bit­te be­trei­be kei­nen ”Wel­pen­tou­ris­mus” und schlep­pe Kei­me von ei­nem Züch­ter zum nächs­ten.

Soll­test du er­käl­tet sein, dann ver­schie­ben wir den Wel­pen­be­such lie­ber. Zum ei­nen kön­nen sich na­tür­lich die Wel­pen bei dir an­ste­cken – aber auf je­den Fall kann es den Züch­tern pas­sie­ren. Und flach­lie­gen­de Züch­ter sind für die Wel­pen eben­falls kein Ver­gnü­gen 🙂

Ein klei­ner Hin­weis zum Dress­code: Bit­te ver­mei­de Din­ge wie Ket­ten, lan­ge Ohr­rin­ge, ge­hä­kel­te Ober­tei­le, Schu­he mit Schnür­sen­keln und an­de­re Klei­dungs­stü­cke, an de­nen die Hun­de sich beim Hoch­sprin­gen oder Kau­en ver­ha­ken kön­nen. Auch wert­vol­ler Schmuck brauchst du nicht mit zu uns zu brin­gen.

Wenn du lan­ge Haa­re hast, bin­de die­se viel­leicht bes­ser zu­sam­men. Wel­pen knab­bern an al­lem.

Wir über­neh­men kei­ne Haf­tung für zer­stör­te, ver­dreck­te Klei­dung oder ab­ge­ris­se­ne Ohr­rin­ge.

Mitbringsel

Auch wenn das von dir lieb ge­dacht ist, bring un­se­ren Hun­den und Wel­pen bit­te kei­ner Le­cker­lies mit. Un­se­re Hun­de sind aus­rei­chend ver­sorgt und du be­kommst ga­ran­tiert die vol­le Auf­merk­sam­keit auch ohne Be­stechungs­ver­su­che. Al­ler­dings bil­den un­se­re Hun­de ein ge­mein­sa­mes Ru­del und in die­sem Ru­del kann Nah­rung An­lass für Streit sein. Die­se ”Rang­ord­nungs­kämp­fe” wer­den ggf. noch be­güns­tigt durch die ge­ra­de ge­bo­re­nen Wel­pen. Ma­che es uns, un­se­ren Hun­den und dir leich­ter, in­dem du die Si­tua­ti­on so ak­zep­tierst, wie sie ist.

Wel­pen ver­tra­gen Fut­ter­wech­sel üb­ri­gens noch viel schlech­ter als er­wach­se­ne Hun­de. Je­den Tag ein an­de­res Le­cker­lie von ei­nem an­de­ren In­ter­es­sen­ten führt mit gro­ßer Si­cher­heit zu Ver­dau­ungs­pro­ble­men.

Wir möch­ten dich eben­falls bit­ten alle Spiel­zeu­gen Zu­hau­se zu las­sen. Auch ein Spiel­zeug ist für das Ru­del eine Res­sour­ce, ganz ähn­lich dem Es­sen mit ggf. ähn­li­chen Kon­se­quen­zen. Dar­über hin­aus klingt der Quietsch­ton vie­ler Spiel­zeu­ge für die Mut­ter­hün­din fast wie der Ruf ei­nes Wel­pen – das kann nur für Ver­wir­rung und Stress sor­gen.

Auch wenn es ge­le­gent­lich emp­foh­len wird, eine De­cke zum Züch­ter mit­zu­neh­men, die dann den Ge­ruch des Wel­pen (oder von dir) auf­neh­men soll, hal­ten wir da­von nichts. Dein Hund zu Hau­se wird so­wie­so rie­chen, wo und bei wem du warst. Und hier vor Ort wohnt nicht nur dein Wel­pe… An­ders aus­ge­drückt: Wir sind kein Fund­bü­ro 🙂

Maisy Cisco 2 Sam bildW8P - Informationen zum Welpenbesuch Maisy Cisco 2 Sam bildW8P - Informationen zum Welpenbesuch
nr5 pink - Informationen zum Welpenbesuch nr5 pink - Informationen zum Welpenbesuch
Maisy Maxi sind tragend Beitragsbild - Informationen zum Welpenbesuch Maisy Maxi sind tragend Beitragsbild - Informationen zum Welpenbesuch
Lulu Trump Brego Welpen 4 Wochen Fotos Bild 1 - Informationen zum Welpenbesuch Lulu Trump Brego Welpen 4 Wochen Fotos Bild 1 - Informationen zum Welpenbesuch

Di­ver­se Nach­zuch­ten

Andere Tiere

Bit­te bring dei­ne an­de­ren Haus­tie­re nicht zu ei­nem Wel­pen­be­such mit. We­der dei­ne Hun­de noch Kat­zen oder Ka­nin­chen, Meer­schwein­chen oder Mäu­se. Tie­re kön­nen Flö­he, Wür­mer und Ze­cken tra­gen, was für die be­trof­fe­nen Tie­re in der Re­gel harm­los ist. Aber für Wel­pen stel­len die­se Parasiten/dieses Un­ge­zie­fer manch­mal eine ernst zu neh­men­de Ge­fahr dar.

Frem­de Hun­de ha­ben zu un­se­rem Ru­del zu­min­dest wäh­rend der Wel­pen­auf­zucht­zeit ab­so­lut kei­nen Zu­tritt. Von die­ser Re­gel gibt es kei­ne Aus­nah­me, wir kön­nen dich nicht in un­ser Haus las­sen, wenn du dar­auf be­stehst von dei­nen Haus­tie­ren be­glei­tet zu wer­den.

Wenn du dir Sor­gen machst, dass der neue Wel­pe zu dei­nem be­reits vor­han­de­nen Haus­tier nicht pas­sen könn­te, kannst du die­se Fra­ge so­wie­so nicht be­ant­wor­ten, wenn du dir un­se­re Si­tua­ti­on vor Ort an­siehst. Dein Hund/Haustier wird – wenn über­haupt – eher dein ei­ge­nes Zu­hau­se als sein/ihr Re­vier be­trach­ten. Eine Zu­sam­men­füh­rung kann auf sehr vie­le Ar­ten ge­sche­hen, ger­ne be­ra­ten wir dich dazu.

Phoebe Kid Phoebe Kid Nr9 bildW1 1 - Informationen zum Welpenbesuch Phoebe Kid Phoebe Kid Nr9 bildW1 1 - Informationen zum Welpenbesuch
Maisy Cisco 2 Maisy Cisco 2 Nr 7 bildT1Seite - Informationen zum Welpenbesuch Maisy Cisco 2 Maisy Cisco 2 Nr 7 bildT1Seite - Informationen zum Welpenbesuch
Maisy Cisco 2 Maisy Cisco 2 Nr 11 bildT1Oben - Informationen zum Welpenbesuch Maisy Cisco 2 Maisy Cisco 2 Nr 11 bildT1Oben - Informationen zum Welpenbesuch
nr4 gruen - Informationen zum Welpenbesuch nr4 gruen - Informationen zum Welpenbesuch

Wel­pen – noch eine Hand voll Hund

Begleitpersonen

Na­tür­lich darfst du ger­ne dei­ne Kin­der oder dei­nen Part­ner zu ei­nem Wel­pen­be­such bei uns mit­brin­gen.

Aber be­rück­sich­ti­ge bit­te, dass auch un­ser Zu­hau­se be­grenz­ten Raum bie­tet und die Wel­pen noch sehr jung und nur be­grenzt auf­nah­me­fä­hig sind. Die meis­ten Wel­pen sind etwa 30 Mi­nu­ten wach und auf­nah­me­fä­hig. Das be­deu­tet, dass wir die Be­su­cher­zahl auf ma­xi­mal drei bis vier Per­so­nen pro Be­such be­schrän­ken müs­sen.

Na­tür­lich spie­len die Räum­lich­kei­ten und das Al­ter der Wel­pen die Haupt­rol­le bei die­ser Be­gren­zung. Ein wei­te­rer wich­ti­ger Aspekt ist aber, dass wir nur durch dei­ne Be­su­che bei uns er­ken­nen kön­nen, ob Wel­pe und du zu­sam­men­pas­sen. Das kön­nen wir aber nur dann be­ur­tei­len, wenn wir auch eine In­ter­ak­ti­on zwi­schen euch be­ob­ach­ten kön­nen. Je mehr Per­so­nen vor Ort sind, des­to ge­rin­ger fällt zwangs­läu­fig die Zeit ”pro Per­son” aus.

Bit­te be­ach­te auch un­se­re zu­sätz­li­chen Re­geln zur Co­ro­na Pan­de­mie. Wir wer­den die­se ggfs. den Richt­li­ni­en der Bun­des­re­gie­rung an­pas­sen, wenn die­se wei­te­re oder an­de­re Be­schrän­kun­gen ver­an­las­sen.

Auf Grund Co­ro­na Pan­de­mie füh­ren wir zu­sätz­li­che Be­suchs­re­geln ein:

  • Bit­te hal­tet 1,5 bis 2m Ab­stand zu mir
  • Wer sich krank fühlt oder wer kran­ke Fa­mi­li­en­mit­glie­der hat, ver­schiebt bit­te sei­nen Ter­min
  • Bit­te tragt ei­nen Mund­schutz wäh­rend eu­res Be­su­ches
  • Gebt mir bit­te nicht die Hand oder fallt mir um den Hals
  • Bit­te des­in­fi­ziert oder wascht eure Hän­de.
    Wir wer­den ge­eig­ne­tes Des­in­fek­ti­ons­mit­tel vor­rä­tig ha­ben!

Verhalten vor Ort

Bit­te ver­hal­te dich bei den Wel­pen­be­su­chen mög­lichst ru­hig und be­son­nen. Die Klei­nen sind noch sehr jung und schnell ge­stresst oder über­dreht. Sie müs­sen lang­sam an un­ser an­spruchs­vol­les Le­ben ge­wöhnt wer­den. Wir tun zwar viel da­für, dass die Wel­pen so weit wie mög­lich so­zia­li­siert sind – aber in­ner­halb von we­ni­gen Wo­chen kann man nicht er­war­ten, dass sie ge­gen­über al­len An­for­de­run­gen gleich­gül­tig sind.

Wir möch­ten dich bit­ten, be­son­ders dei­ne Kin­der da­hin ge­hend zu sen­si­bi­li­sie­ren, dass Wel­pen äu­ßerst emp­find­lich sind und der Um­gang mit ih­nen nur sorg­sam und mit gro­ßer Rück­sicht er­fol­gen darf. Das Fal­len­las­sen ei­nes Wel­pen kann töd­lich für den Wel­pen sein!

Da wir uns in un­se­rem Ru­del am bes­ten aus­ken­nen, möch­ten wir dich au­ßer­dem dar­um bit­ten un­se­re An­wei­sun­gen vor Ort zu be­fol­gen.

Bei­spiels­wei­se ist das Öff­nen von Hun­de­bo­xen, der Gar­ten­tü­ren oder des Wel­pen­aus­laufs ohne un­se­re aus­drück­li­che Zu­stim­mung nicht ge­wünscht.

Besuchszeiten

Die Be­suchs­zei­ten vor Ort ver­ge­ben wir grund­sätz­lich in Zeit­blö­cken von etwa 60 Mi­nu­ten pro Be­such. Du kannst uns ger­ne zwi­schen ein bis zwei-mal bis zur Wel­pen­ab­ga­be be­su­chen, je nach­dem wie häu­fig uns auch die an­de­ren In­ter­es­sen­ten be­su­chen kom­men möch­ten.

Wäh­rend dei­ner Be­suchs­zeit hast du mehr als ge­nug Zeit die Wel­pen zu knud­deln und ken­nen zu ler­nen. Au­ßer­dem kön­nen auch wir und du uns aus­tau­schen und un­se­ren Kon­takt ver­tie­fen.

Zur Er­klä­rung, war­um wir die Zei­ten so be­schrän­ken müs­sen: Ab­ge­se­hen da­von, dass die Wel­pen nur sehr be­grenzt auf­nah­me­fä­hig und be­last­bar sind, ist ein Be­such ”ih­rer” Wel­pen auch für die Mut­ter­tie­re eine hef­ti­ge Stress­si­tua­ti­on. Stell dir das mal vor: Je­mand dir völ­lig Frem­des ”schleppt” dei­nen Nach­wuchs her­um, strei­chelt und lieb­kost ihn. Macht also das, was nor­ma­ler­wei­se aus­schließ­lich du tust. Das ist dem Mut­ter­tier nie­mals völ­lig egal.

Bestimmt auch interessant für dich

Welpenbesuch in der 8. Woche

In der letz­ten Wo­che vor Aus­zug der Wel­pen müs­sen die Wel­pen noch ein paar stres­si­ge Un­ter­su­chun­gen über sich er­ge­hen las­sen. Au­ßer­dem wer­den sie noch ein­mal ent­wurmt.

Na­tür­lich möch­ten auch wir noch die letz­ten Vor­be­rei­tun­gen für den Aus­zug tref­fen – und uns selbst von den klei­nen Knud­del­chen, mit de­nen wir eine so in­ten­si­ve Zeit ver­bracht ha­ben, ver­ab­schie­den.

Da­her ist ein Be­such in der 8. Wo­che nicht mög­lich.

Andere Besucher während der Welpenzeit

Die In­ter­es­sen­ten möch­ten ihre Wel­pen so oft wie mög­lich se­hen. Des­halb ge­nie­ßen die­se in der Zeit der Wel­pen­auf­zucht auch höchs­te Prio­ri­tät. An­de­re Be­su­cher kön­nen wir in die­ser Zeit in der Re­gel nicht zu­las­sen.

Da es im­mer wie­der mal vor­kommt: Be­su­che ”zum Wel­pen­strei­cheln” sind zwar nett ge­meint, aber wir und un­se­re Wel­pen sind kein Strei­chel­zoo 🙂


INTERESSIERT DICH VIELLEICHT AUCH

Filter by
Post Page
Infos Krankheiten Zucht Erziehung
Sort by

Feedback zum Infoartikel

Wir lernen immer gerne dazu und möchten besser werden - und hilfreicher. Deshalb freuen wir uns sehr, wenn du uns ein wenig von deiner wertvollen Zeit schenken und uns eine Rückmeldung geben würdest. Wir danken dir schon vorab!

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen