Informationen zum Welpenbesuch

...übrigens, wir haben Welpen...

Unsere Besucherinformationen zum Welpenbesuch

Besucherinformationen zum Welpenbesuch

Wenn du uns be­su­chen kommst, möch­ten wir dich bit­ten ein paar we­ni­ge Re­geln zum Woh­le der Wel­pen und Züch­ter zu beachten.

Die wich­tigs­te Re­gel vor­ab: Bit­te mel­de je­den Be­such früh­zei­tig per Te­le­fon oder E‑Mail bei uns an.

Kleidung

Bit­te tra­ge fri­sche Klei­dung und sau­be­res Schuh­werk, mit de­nen du vor­her nicht auf ei­nem Hun­de­platz oder bei ei­nem an­de­ren Züch­ter warst.

Wel­pen kön­nen leicht durch ein­ge­schlepp­te Krank­heits­kei­me er­kran­ken und auch dar­an ster­ben. Bit­te be­trei­be kei­nen ”Wel­pen­tou­ris­mus” und schlep­pe Kei­me von ei­nem Züch­ter zum nächsten.

Soll­test du er­käl­tet sein, dann ver­schie­ben wir den Wel­pen­be­such lie­ber. Zum ei­nen kön­nen sich na­tür­lich die Wel­pen bei dir an­ste­cken – aber auf je­den Fall kann es den Züch­tern pas­sie­ren. Und flach­lie­gen­de Züch­ter sind für die Wel­pen eben­falls kein Vergnügen 🙂

Ein klei­ner Hin­weis zum Dress­code: Bit­te ver­mei­de Din­ge wie Ket­ten, lan­ge Ohr­rin­ge, ge­hä­kel­te Ober­tei­le, Schu­he mit Schnür­sen­keln und an­de­re Klei­dungs­stü­cke, an de­nen die Hun­de sich beim Hoch­sprin­gen oder Kau­en ver­ha­ken kön­nen. Auch wert­vol­ler Schmuck brauchst du nicht mit zu uns zu bringen.

Wenn du lan­ge Haa­re hast, bin­de die­se viel­leicht bes­ser zu­sam­men. Wel­pen knab­bern an allem.

Wir über­neh­men kei­ne Haf­tung für zer­stör­te, ver­dreck­te Klei­dung oder ab­ge­ris­se­ne Ohrringe.

Mitbringsel

Auch wenn das von dir lieb ge­dacht ist, bring un­se­ren Hun­den und Wel­pen bit­te kei­ner Le­cker­lies mit. Un­se­re Hun­de sind aus­rei­chend ver­sorgt und du be­kommst ga­ran­tiert die vol­le Auf­merk­sam­keit auch ohne Be­stechungs­ver­su­che. Al­ler­dings bil­den un­se­re Hun­de ein ge­mein­sa­mes Ru­del und in die­sem Ru­del kann Nah­rung An­lass für Streit sein. Die­se ”Rang­ord­nungs­kämp­fe” wer­den ggf. noch be­güns­tigt durch die ge­ra­de ge­bo­re­nen Wel­pen. Ma­che es uns, un­se­ren Hun­den und dir leich­ter, in­dem du die Si­tua­ti­on so ak­zep­tierst, wie sie ist.

Wel­pen ver­tra­gen Fut­ter­wech­sel üb­ri­gens noch viel schlech­ter als er­wach­se­ne Hun­de. Je­den Tag ein an­de­res Le­cker­lie von ei­nem an­de­ren In­ter­es­sen­ten führt mit gro­ßer Si­cher­heit zu Verdauungsproblemen.

Wir möch­ten dich eben­falls bit­ten alle Spiel­zeu­gen Zu­hau­se zu las­sen. Auch ein Spiel­zeug ist für das Ru­del eine Res­sour­ce, ganz ähn­lich dem Es­sen mit ggf. ähn­li­chen Kon­se­quen­zen. Dar­über hin­aus klingt der Quietsch­ton vie­ler Spiel­zeu­ge für die Mut­ter­hün­din fast wie der Ruf ei­nes Wel­pen – das kann nur für Ver­wir­rung und Stress sorgen.

Auch wenn es ge­le­gent­lich emp­foh­len wird, eine De­cke zum Züch­ter mit­zu­neh­men, die dann den Ge­ruch des Wel­pen (oder von dir) auf­neh­men soll, hal­ten wir da­von nichts. Dein Hund zu Hau­se wird so­wie­so rie­chen, wo und bei wem du warst. Und hier vor Ort wohnt nicht nur dein Wel­pe… An­ders aus­ge­drückt: Wir sind kein Fundbüro 🙂

Maisy Cisco 2 Sam bildW8P - Informationen zum Welpenbesuch Maisy Cisco 2 Sam bildW8P - Informationen zum Welpenbesuch
nr5 pink - Informationen zum Welpenbesuch nr5 pink - Informationen zum Welpenbesuch
Maisy Maxi sind tragend Beitragsbild - Informationen zum Welpenbesuch Maisy Maxi sind tragend Beitragsbild - Informationen zum Welpenbesuch
Lulu Trump Brego Welpen 4 Wochen Fotos Bild 1 - Informationen zum Welpenbesuch Lulu Trump Brego Welpen 4 Wochen Fotos Bild 1 - Informationen zum Welpenbesuch

Di­ver­se Nach­zuch­ten

Andere Tiere

Bit­te bring dei­ne an­de­ren Haus­tie­re nicht zu ei­nem Wel­pen­be­such mit. We­der dei­ne Hun­de noch Kat­zen oder Ka­nin­chen, Meer­schwein­chen oder Mäu­se. Tie­re kön­nen Flö­he, Wür­mer und Ze­cken tra­gen, was für die be­trof­fe­nen Tie­re in der Re­gel harm­los ist. Aber für Wel­pen stel­len die­se Parasiten/dieses Un­ge­zie­fer manch­mal eine ernst zu neh­men­de Ge­fahr dar.

Frem­de Hun­de ha­ben zu un­se­rem Ru­del zu­min­dest wäh­rend der Wel­pen­auf­zucht­zeit ab­so­lut kei­nen Zu­tritt. Von die­ser Re­gel gibt es kei­ne Aus­nah­me, wir kön­nen dich nicht in un­ser Haus las­sen, wenn du dar­auf be­stehst von dei­nen Haus­tie­ren be­glei­tet zu werden.

Wenn du dir Sor­gen machst, dass der neue Wel­pe zu dei­nem be­reits vor­han­de­nen Haus­tier nicht pas­sen könn­te, kannst du die­se Fra­ge so­wie­so nicht be­ant­wor­ten, wenn du dir un­se­re Si­tua­ti­on vor Ort an­siehst. Dein Hund/Haustier wird – wenn über­haupt – eher dein ei­ge­nes Zu­hau­se als sein/ihr Re­vier be­trach­ten. Eine Zu­sam­men­füh­rung kann auf sehr vie­le Ar­ten ge­sche­hen, ger­ne be­ra­ten wir dich dazu.

Phoebe Kid Phoebe Kid Nr9 bildW1 1 - Informationen zum Welpenbesuch Phoebe Kid Phoebe Kid Nr9 bildW1 1 - Informationen zum Welpenbesuch
Maisy Cisco 2 Maisy Cisco 2 Nr 7 bildT1Seite - Informationen zum Welpenbesuch Maisy Cisco 2 Maisy Cisco 2 Nr 7 bildT1Seite - Informationen zum Welpenbesuch
Maisy Cisco 2 Maisy Cisco 2 Nr 11 bildT1Oben - Informationen zum Welpenbesuch Maisy Cisco 2 Maisy Cisco 2 Nr 11 bildT1Oben - Informationen zum Welpenbesuch
nr4 gruen - Informationen zum Welpenbesuch nr4 gruen - Informationen zum Welpenbesuch

Wel­pen – noch eine Hand voll Hund

Begleitpersonen

Na­tür­lich darfst du ger­ne dei­ne Kin­der oder dei­nen Part­ner zu ei­nem Wel­pen­be­such bei uns mitbringen.

Aber be­rück­sich­ti­ge bit­te, dass auch un­ser Zu­hau­se be­grenz­ten Raum bie­tet und die Wel­pen noch sehr jung und nur be­grenzt auf­nah­me­fä­hig sind. Die meis­ten Wel­pen sind etwa 30 Mi­nu­ten wach und auf­nah­me­fä­hig. Das be­deu­tet, dass wir die Be­su­cher­zahl auf ma­xi­mal drei bis vier Per­so­nen pro Be­such be­schrän­ken müssen.

Na­tür­lich spie­len die Räum­lich­kei­ten und das Al­ter der Wel­pen die Haupt­rol­le bei die­ser Be­gren­zung. Ein wei­te­rer wich­ti­ger Aspekt ist aber, dass wir nur durch dei­ne Be­su­che bei uns er­ken­nen kön­nen, ob Wel­pe und du zu­sam­men­pas­sen. Das kön­nen wir aber nur dann be­ur­tei­len, wenn wir auch eine In­ter­ak­ti­on zwi­schen euch be­ob­ach­ten kön­nen. Je mehr Per­so­nen vor Ort sind, des­to ge­rin­ger fällt zwangs­läu­fig die Zeit ”pro Per­son” aus.

Bit­te be­ach­te auch un­se­re zu­sätz­li­chen Re­geln zur Co­ro­na Pan­de­mie. Wir wer­den die­se ggfs. den Richt­li­ni­en der Bun­des­re­gie­rung an­pas­sen, wenn die­se wei­te­re oder an­de­re Be­schrän­kun­gen veranlassen.

Auf Grund Co­ro­na Pan­de­mie füh­ren wir zu­sätz­li­che Be­suchs­re­geln ein:

  • Bit­te hal­tet 1,5 bis 2m Ab­stand zu mir
  • Wer sich krank fühlt oder wer kran­ke Fa­mi­li­en­mit­glie­der hat, ver­schiebt bit­te sei­nen Termin
  • Bit­te tragt ei­nen Mund­schutz wäh­rend eu­res Besuches
  • Gebt mir bit­te nicht die Hand oder fallt mir um den Hals
  • Bit­te des­in­fi­ziert oder wascht eure Hände.
    Wir wer­den ge­eig­ne­tes Des­in­fek­ti­ons­mit­tel vor­rä­tig haben!

Verhalten vor Ort

Bit­te ver­hal­te dich bei den Wel­pen­be­su­chen mög­lichst ru­hig und be­son­nen. Die Klei­nen sind noch sehr jung und schnell ge­stresst oder über­dreht. Sie müs­sen lang­sam an un­ser an­spruchs­vol­les Le­ben ge­wöhnt wer­den. Wir tun zwar viel da­für, dass die Wel­pen so weit wie mög­lich so­zia­li­siert sind – aber in­ner­halb von we­ni­gen Wo­chen kann man nicht er­war­ten, dass sie ge­gen­über al­len An­for­de­run­gen gleich­gül­tig sind.

Wir möch­ten dich bit­ten, be­son­ders dei­ne Kin­der da­hin ge­hend zu sen­si­bi­li­sie­ren, dass Wel­pen äu­ßerst emp­find­lich sind und der Um­gang mit ih­nen nur sorg­sam und mit gro­ßer Rück­sicht er­fol­gen darf. Das Fal­len­las­sen ei­nes Wel­pen kann töd­lich für den Wel­pen sein!

Da wir uns in un­se­rem Ru­del am bes­ten aus­ken­nen, möch­ten wir dich au­ßer­dem dar­um bit­ten un­se­re An­wei­sun­gen vor Ort zu befolgen.

Bei­spiels­wei­se ist das Öff­nen von Hun­de­bo­xen, der Gar­ten­tü­ren oder des Wel­pen­aus­laufs ohne un­se­re aus­drück­li­che Zu­stim­mung nicht gewünscht.

Besuchszeiten

Die Be­suchs­zei­ten vor Ort ver­ge­ben wir grund­sätz­lich in Zeit­blö­cken von etwa 60 Mi­nu­ten pro Be­such. Du kannst uns ger­ne zwi­schen ein bis zwei-mal bis zur Wel­pen­ab­ga­be be­su­chen, je nach­dem wie häu­fig uns auch die an­de­ren In­ter­es­sen­ten be­su­chen kom­men möchten.

Wäh­rend dei­ner Be­suchs­zeit hast du mehr als ge­nug Zeit die Wel­pen zu knud­deln und ken­nen zu ler­nen. Au­ßer­dem kön­nen auch wir und du uns aus­tau­schen und un­se­ren Kon­takt vertiefen.

Zur Er­klä­rung, war­um wir die Zei­ten so be­schrän­ken müs­sen: Ab­ge­se­hen da­von, dass die Wel­pen nur sehr be­grenzt auf­nah­me­fä­hig und be­last­bar sind, ist ein Be­such ”ih­rer” Wel­pen auch für die Mut­ter­tie­re eine hef­ti­ge Stress­si­tua­ti­on. Stell dir das mal vor: Je­mand dir völ­lig Frem­des ”schleppt” dei­nen Nach­wuchs her­um, strei­chelt und lieb­kost ihn. Macht also das, was nor­ma­ler­wei­se aus­schließ­lich du tust. Das ist dem Mut­ter­tier nie­mals völ­lig egal.

Bestimmt auch interessant für dich

Welpenbesuch in der 8. Woche

In der letz­ten Wo­che vor Aus­zug der Wel­pen müs­sen die Wel­pen noch ein paar stres­si­ge Un­ter­su­chun­gen über sich er­ge­hen las­sen. Au­ßer­dem wer­den sie noch ein­mal ent­wurmt.

Na­tür­lich möch­ten auch wir noch die letz­ten Vor­be­rei­tun­gen für den Aus­zug tref­fen – und uns selbst von den klei­nen Knud­del­chen, mit de­nen wir eine so in­ten­si­ve Zeit ver­bracht ha­ben, verabschieden.

Da­her ist ein Be­such in der 8. Wo­che nicht möglich.

Andere Besucher während der Welpenzeit

Die In­ter­es­sen­ten möch­ten ihre Wel­pen so oft wie mög­lich se­hen. Des­halb ge­nie­ßen die­se in der Zeit der Wel­pen­auf­zucht auch höchs­te Prio­ri­tät. An­de­re Be­su­cher kön­nen wir in die­ser Zeit in der Re­gel nicht zulassen.

Da es im­mer wie­der mal vor­kommt: Be­su­che ”zum Wel­pen­strei­cheln” sind zwar nett ge­meint, aber wir und un­se­re Wel­pen sind kein Streichelzoo 🙂


INTERESSIERT DICH VIELLEICHT AUCH

Filter by
Post Page
Infos Krankheiten Zucht Erziehung
Sort by