Gebiss und Zähne eines Hundes

Australian Shepherd Züchter aus Krefeld (NRW)

Gebissaufbau eines Hundes

Gebiss Adulter Hund

Ein er­wach­se­ner Aus­sie hat ein Sche­ren­ge­biss mit 42 Zäh­nen. Es be­fin­den sich 20 Zäh­ne im obe­ren und 22 im un­te­ren Kiefer.

Der Be­griff Sche­ren­ge­biss be­deu­tet, dass die Fang­zäh­ne knapp an­ein­an­der vor­bei­lau­fen, also aus­se­hen wie eine ge­schlos­se­ne Schere.

Die­ses Ge­biss fin­det man vor al­lem beim fleisch­fres­sen­den Raub­tie­ren, weil sie da­durch ihre Nah­rung bes­ser zer­klei­nern kön­nen und so­mit eine ef­fek­ti­ve­re Ver­dau­ung ha­ben. Durch die ef­fek­ti­ve Ver­dau­ung ver­brau­chen die Tie­re nicht un­nö­tig En­er­gie, die sie bes­ser zum Ja­gen oder Flüch­ten ein­set­zen können.

Der Haus­hund hat vor­ne im Maul je­weils un­ten und oben sechs Schnei­de­zäh­ne, da­nach fol­gen auf je­der Sei­te oben und un­ten zwei Fang­zäh­ne. Da­nach be­gin­nen die vor­de­ren Ba­cken­zäh­ne die so­ge­nann­ten Prä­mo­la­ren. Und ganz zum Schluss fin­det man die hin­te­ren Ba­cken­zäh­ne die Molaren.

gebiss zaehne1 - Gebiss und Zähne eines Hundes gebiss zaehne1 - Gebiss und Zähne eines Hundes
Cover Gebiss - Gebiss und Zähne eines Hundes Cover Gebiss - Gebiss und Zähne eines Hundes
gebiss zaehne welpe1 - Gebiss und Zähne eines Hundes gebiss zaehne welpe1 - Gebiss und Zähne eines Hundes

Foto 1: Sche­ma Gebiss
Foto 2: Jo­sies Gebiss
Foto 3: Wel­pe Fi­lou Gebiss

Gebiss Welpe

Ein Wel­pe hat nur 28 Zäh­ne und nicht wie der er­wach­se­ne Hund 42. Je­der Wel­pe hat dann oben und un­ten je­weils drei Schnei­de­zäh­ne, zwei Fang­zäh­ne auf je­der Sei­te und drei Ba­cken­zäh­ne oben und un­ten auf je­der Sei­te (Prä­mo­la­ren), so wie auf nach­fol­gen­dem Bild.

Im Al­ter von vier Mo­na­ten be­ginnt nun auch der Zahn­wech­sel mit dem Aus­fal­len der ers­ten Schnei­de­zähn­chen. Der Wel­pe hat nun ei­nen gro­ßen Kaud­rang, den Sie mit Kau­spiel­zeug un­ter­stüt­zen kön­nen. Bis zum sechs­ten Mo­nat spä­tes­tens aber bis zum ach­ten Mo­nat soll­te der Zahn­wech­sel ab­ge­schlos­sen sein.

Zahnwechselübersicht

Zahn­typMilch­ge­bissDurch­bruchs­zeitBlei­ben­des Ge­bissWech­sel­zeit
Schnei­de­zäh­ne (In­cisi­vi)i1
i2
i3
3–6 Wo­chenI1
I2
I3
3–5 Mo­na­te
Fang-/ Eck­zäh­ne (Ca­ni­ni)c12–5 Wo­chenC15–7 Mo­na­te
Vor­de­re Ba­cken­zäh­ne (Prä­mo­la­ren)
p2
p3
p4
5–6 Wo­chenP1
P2
P3
P4
4–5 Mo­na­te

5–6 Monate
Hin­te­re Ba­cken­zäh­ne (Mo­la­ren)


M1
M2
M3
4–5 Mo­na­te
5–6 Monate
6–8 Monate

Fehlerhafte Gebisse

Im Stan­dard des Aus­tra­li­an She­pherds gel­ten fol­gen­de Ge­biss­ty­pen als Fehler:

  • Zan­gen­ge­biss (wird manch­mal noch toleriert)
  • Über­biss & Vor­biss mit mehr als 2,5 mm (1/8 inch) – wahr­schein­lich po­ly­ge­ne Ver­er­bung und kann schlecht von den Züch­tern be­ein­flusst werden.
  • Feh­len­de, d.h. nicht an­ge­leg­te Zäh­ne, da­bei wer­den aus­ge­schla­ge­ne oder ab­ge­bro­che­ne Zäh­ne nicht als Feh­ler ge­wer­tet – es soll­te aber durch eine Zahn­be­schei­ni­gung des Tier­arz­tes be­stä­tigt wer­den, das alle Zäh­ne vor­han­den & kor­rekt waren


INTERESSIERT DICH VIELLEICHT AUCH

Filter by
Post Page
Infos Haltung Ernährung Krankheiten
Sort by