Gebiss und Zähne eines Hundes

Australian Shepherd Züchter aus Krefeld (NRW)

Gebissaufbau eines Hundes

Gebiss Adulter Hund

Ein er­wach­se­ner Aus­sie hat ein Sche­ren­ge­biss mit 42 Zäh­nen. Es be­fin­den sich 20 Zäh­ne im obe­ren und 22 im un­te­ren Kie­fer.

Der Be­griff Sche­ren­ge­biss be­deu­tet, dass die Fang­zäh­ne knapp an­ein­an­der vor­bei­lau­fen, also aus­se­hen wie eine ge­schlos­se­ne Sche­re.

Die­ses Ge­biss fin­det man vor al­lem beim fleisch­fres­sen­den Raub­tie­ren, weil sie da­durch ihre Nah­rung bes­ser zer­klei­nern kön­nen und so­mit eine ef­fek­ti­ve­re Ver­dau­ung ha­ben. Durch die ef­fek­ti­ve Ver­dau­ung ver­brau­chen die Tie­re nicht un­nö­tig En­er­gie, die sie bes­ser zum Ja­gen oder Flüch­ten ein­set­zen kön­nen.

Der Haus­hund hat vor­ne im Maul je­weils un­ten und oben sechs Schnei­de­zäh­ne, da­nach fol­gen auf je­der Sei­te oben und un­ten zwei Fang­zäh­ne. Da­nach be­gin­nen die vor­de­ren Ba­cken­zäh­ne die so­ge­nann­ten Prä­mo­la­ren. Und ganz zum Schluss fin­det man die hin­te­ren Ba­cken­zäh­ne die Mo­la­ren.

Foto 1: Sche­ma Ge­biss
Foto 2: Jo­sies Ge­biss
Foto 3: Wel­pe Fi­lou Ge­biss

Gebiss Welpe

Ein Wel­pe hat nur 28 Zäh­ne und nicht wie der er­wach­se­ne Hund 42. Je­der Wel­pe hat dann oben und un­ten je­weils drei Schnei­de­zäh­ne, zwei Fang­zäh­ne auf je­der Sei­te und drei Ba­cken­zäh­ne oben und un­ten auf je­der Sei­te (Prä­mo­la­ren), so wie auf nach­fol­gen­dem Bild.

Im Al­ter von vier Mo­na­ten be­ginnt nun auch der Zahn­wech­sel mit dem Aus­fal­len der ers­ten Schnei­de­zähn­chen. Der Wel­pe hat nun ei­nen gro­ßen Kaud­rang, den Sie mit Kau­spiel­zeug un­ter­stüt­zen kön­nen. Bis zum sechs­ten Mo­nat spä­tes­tens aber bis zum ach­ten Mo­nat soll­te der Zahn­wech­sel ab­ge­schlos­sen sein.

Zahnwechselübersicht

Zahn­typMilch­ge­bissDurch­bruchs­zeitBlei­ben­des Ge­bissWech­sel­zeit
Schnei­de­zäh­ne (In­cisi­vi)i1
i2
i3
3–6 Wo­chenI1
I2
I3
3–5 Mo­na­te
Fang-/ Eck­zäh­ne (Ca­ni­ni)c12–5 Wo­chenC15–7 Mo­na­te
Vor­de­re Ba­cken­zäh­ne (Prä­mo­la­ren)
p2
p3
p4
5–6 Wo­chenP1
P2
P3
P4
4–5 Mo­na­te

5–6 Mo­na­te
Hin­te­re Ba­cken­zäh­ne (Mo­la­ren)


M1
M2
M3
4–5 Mo­na­te
5–6 Mo­na­te
6–8 Mo­na­te

Fehlerhafte Gebisse

Im Stan­dard des Aus­tra­li­an She­pherds gel­ten fol­gen­de Ge­biss­ty­pen als Feh­ler:

  • Zan­gen­ge­biss (wird manch­mal noch to­le­riert)
  • Über­biss & Vor­biss mit mehr als 2,5 mm (1/8 inch) – wahr­schein­lich po­ly­ge­ne Ver­er­bung und kann schlecht von den Züch­tern be­ein­flusst wer­den.
  • Feh­len­de, d.h. nicht an­ge­leg­te Zäh­ne, da­bei wer­den aus­ge­schla­ge­ne oder ab­ge­bro­che­ne Zäh­ne nicht als Feh­ler ge­wer­tet – es soll­te aber durch eine Zahn­be­schei­ni­gung des Tier­arz­tes be­stä­tigt wer­den, das alle Zäh­ne vor­han­den & kor­rekt wa­ren


INTERESSIERT DICH VIELLEICHT AUCH

Filter by
Post Page
Infos Ernährung Krankheiten Zucht
Sort by

Feedback zum Infoartikel

Wir lernen immer gerne dazu und möchten besser werden - und hilfreicher. Deshalb freuen wir uns sehr, wenn du uns ein wenig von deiner wertvollen Zeit schenken und uns eine Rückmeldung geben würdest. Wir danken dir schon vorab!

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung