Gefahren an Weihnachten

...bald ist es so weit - wir erwarten Welpen...

Welpen-TV: Live!

Gefahren für deinen Hund zu Weihnachten

Eigentlich achten wir immer auf unsere Haustiere, nur zu Weihnachten geht alle Jahre wieder alles drunter und drüber und passiert die ein oder andere Unachtsamkeit und schon ist ein Unfall passiert. Auf diese 6 Dinge, solltest du zur Weihnachtszeit unbedingt achten:

Brennende Kerzen dürfen niemals zusammen mit dem Haustier unbeaufsichtigt bleiben. Besonders Welpen (aber ich kenne da auch so den ein oder andern erwachsenen Hund, der sich gerne die Schnurrbarthaare abfackelt) sind sehr neugierig. Brandverletzungen oder sogar Wohnungsbrände können die Folge sein, wenn das Tier die Kerze oder den ganzen Tannenbaum umwirft. Tipp: Auf Glühbirnen umsteigen oder Haustier und Kerze nicht unbeaufsichtigt lassen!

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Christbaumschmuck z.B. Lametta enthält giftiges Blei und kann bei Verzehr nicht nur vergiften, sondern auch zu einem Darmverschluss führen. Gleiches gilt für Geschenkband. Außerdem kann sich der Hund verletzten, wenn er mit den Weihnachtskugeln spielt und diese zerbrechen.

Tannenzweige sind giftig! Achte darauf, dass dein Haustier nicht das Wasser aus dem Christbaumständer trinkt, das eigentlich den Tannenbaum frisch halten soll. Bei Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen und Futterverweigerung solltest du dringend einen Tierarzt aufsuchen. Tja sag das mal jemand unseren Hunden, die gerne unter dem Tannenbaum sitzen und die herabgefallenen Nadeln fressen…

Giftige Pflanzen z.B. Mistelzweige, Weihnachtssterne & Christusdorn sollten Tierbesitzer besser nicht aufstellen, denn sie können bei Verzehr auch zu Vergiftungserscheinungen führen.

Nüsse sind giftig! Sollte der Hund eine Schüssel Macadamia Nüsse fressen, sollte man sofort einen Tierarzt aufsuchen, da diese Menge für Hunde giftig ist.

Schokolade ist in größeren Mengen giftig für unsere Haustiere, deshalb sollte bitte nur der Mensch die Schokolade genießen. Bei mehr als 1 Tafel sollte auf jeden Fall der Tierarzt kontaktiert werden.

PS: Dass Tiere nicht unter den Weihnachtsbaum gehören und auch nicht verschenkt werden sollten, brauch ich wohl nicht erwähnen oder?

In diesem Sinne wünschen die Yellowstones euch ein besinnliches, unfallfreies Weihnachtsfest. Frohe Weihnachten und passt gut auf eure 4-Beiner auf 😉

Weihnachten

Schon ganz früh am Morgen,
Mach ich mir so richtig Sorgen,
Nur ständig Hektik und Gerenne,
nicht die Familie, die ich kenne,
Kein Gassi gehen und kein Toben,
Ich werde nur aus der Tür geschoben
Von einem Weihnacht wird gesprochen,
Was hat der Weihnacht denn verbrochen,
Dass alle Welt nur schimpft und stresst,
Was mag das sein? Bestimmt kein Fest!

Weiterführende Literatur


INTERESSIERT DICH VIELLEICHT AUCH

Filter by
Post Page
BLOGARCHIV INFOS
Sort by

Feedback zum Infoartikel

Wir lernen immer gerne dazu und möchten besser werden - und hilfreicher. Deshalb freuen wir uns sehr, wenn du uns ein wenig von deiner wertvollen Zeit schenken und uns eine Rückmeldung geben würdest. Wir danken dir schon vorab!

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung