Kennzeichen einer guten Welpengruppe

...bald ist es so weit - wir erwarten Welpen...

Welpen-TV: Live!

Artikel vorlesen
In anderen Sprachen anhören:
Deutsch
English

Woran erkenne ich eine
gute Hundeschule / Welpengruppe?

Warum sollte mein Hund eine Welpenspielgruppe besuchen?

Zur Sozialisierung eines Welpen gehören genau wie bei Kindern, der Kindergarten, Welpenspielgruppen dazu, damit der Welpe regelmäßigen Kontakt zu Artgenossen hat. Da es inzwischen viele verschiedene Rassen gibt, die alle unterschiedlich aussehen, unterschiedlich kommunizieren und letztendlich sich auch unterschiedlich verhalten, ist es wichtig, dass dein Welpe diese fremdartigen Artgenossen kennen lernt, damit er später keine Angst vor fremden Artgenossen hat. Seine eigene Rasse hat er ja bereits schon beim Züchter durch die dort lebenden Hunde und seine Geschwister kennen gelernt und er weiß wie Aussies z.B. kommunizieren und spielen. Durch Raufen & Balgen wird die Ausbildung der dopaminabhängigen Hirnregionen besonders im Großhirn gefördert.

Was ist Spielver-halten?

Spielverhalten ist in dieser Phase übrigens besonders wichtig, da die jungen Hunde so Verhaltensweisen, die sie im späteren Leben benötigen trainieren z.B. Jagdverhalten, Raufen & Balgen, Anspringen & Schütteln (Beutefang), sexuelle Akte, soziale Körperpflege & Konfliktlösungs-management. Spielverhalten ist dadurch gekennzeichnet, dass die Hunde eine übertriebene Gesichtsmimik zeigen, sich oftmals zu Beginn oder auch immer wieder während des Spiels mit dem Vorderkörper nach unten beugen (Spielverbeugung / Vorderkörper-tiefstellung) und mit der Rute wedeln und vor allem dadurch, dass die Rollen der Spielpartner wechseln. Immer abwechselnd ist einer der Gejagte und der andere der Jagende oder bei Balgereien wechseln die „Streitpartner“ ab. Windhunde lieben z.B. Rennspiele, während Retriever eher körperbetont balgen und es auch schon mal passieren kann, dass ein Artgenosse dabei unter die „Räder kommt“ und umgerannt wird.

Ab welchem Alter die Welpenspiel-gruppe besuchen?

Die meisten Hundeschule empfehlen den Besuch einer Welpenspielgruppe ab der 9-10 Lebenswoche. Die erste Grundimpfung muss dabei aber mit 8 Wochen erfolgt sein. Wir halten diese Zeitangabe ebenfalls für sinnvoll, so hat dein Welpe etwas Zeit sich erst einmal bei dir einzugewöhnen und ihr könnt euch besser kennen lernen, allerdings sollte bedacht werden, dass der Organismus erst mit 12 Wochen alle Antikörper durch die Impfung aufgebaut hat (näheres dazu kannst du hier unter Beginn & Dauer der Immunität in unserem Impfartikel nachlesen)

Übrigens ist es biologisch vom Hund nicht zu erwarten, dass er schon unter 14 Wochen ständig an neue Orte geführt wird. Die Welpenspielgruppe sollte also als Rendezvoussystem geführt werden, d.h. Reize sollten in wohldosierter Menge präsentiert werden und der Welpe sollte nicht überfordert werden. Das Spiel mit Artgenossen & die Bindung zum Menschen sollten im Vordergrund stehen. Besuche im Straßencafe oder auf dem Bahnhof z.B. sollten erst nach der 14 Woche erfolgen.

Gute AnLeitung

Welpengruppen sind aber nur sinnvoll, wenn sie gut geleitet werden und nicht zu einem Kaffeeklatsch verkommen. Es sollte stets mindestens ein kompetenter Trainer anwesend sein, der die Welpen beobachtet und sie bei Bedarf trennt oder zurecht weist, wenn sie ihren Spielpartner übervorteilen. Passiert dies nicht können sensible Kleinhunde z.B. Meideverhalten & aversive Aggression entwickeln. Von Trainern mit Laisser-faire-Haltung ist abzuraten, es darf nicht erlaubt werden, dass ein Hund ständig den Pseudohasen gibt, für Tauziehen seine Rute herhalten muss oder er als Quietschie missbraucht wird.

Ablauf einer Welpenspielgruppe

In einer Welpenspielgruppe sollte den Hunden genug Freiraum für innerartliches (echtes) Spiel gegeben werden. Dies ist wichtig für die Festigung kommunikativer Verhaltensweisen & sozialer Interaktionsregeln. Ebenfalls sind sinnvoll strukturierte Spielsequenzen zwischen Mensch & Welpe wünschenswert. Das langsame Heranführen an verschiedene Umweltreize, langsam gesteigerte Ablenkung & erste Erziehungsübungen bieten viele Chancen der Frühförderung. Außerdem sollte die Welpenspielgruppe / der (die) Trainer viel theoretisches Basiswissen vermitteln können, das die Hundebesitzer ihren Welpen besser verstehen lässt und diese je nach Situation besser reagieren können. Wie du sehen kannst erfordert eine Welpenspielgruppe an den Trainer hohe Qualifikationsansprüche!

Schnupperbesuch

Besuche ruhig schon bevor du einen Welpen zu dir nimmst verschiedene Hundeschulen & Welpenspielgruppen und mache dir ein eigenes Bild von dem Ablauf. Dort wo du und dein Hund sich wohl fühlen und deine Fragen sachkundig und kompetent beantwortet werden, bist du gut aufgehoben. Frage den Trainer auch ruhig nach Qualifikationen, Erfahrungen & fachlicher Kompetenz. Bedenke Hundetrainer ist kein geschützter Beruf, jeder darf sich letztendlich so nennen!

Hundeanzahl pro Gruppe

Pro Trainer sollten nicht mehr als 7 Welpen in der Gruppe sein – Hunde sind nämlich genau wie wir Menschen nicht in der Lage mehr als 7 Lebewesen gleichzeitig im Blick zu behalten.

Alters-beschränkung

In einer Welpengruppe sollten grundsätzlich nur Welpen miteinander spielen. Normalerweise wechseln die Welpen im Alter von 18-20 Wochen in die Junghundegruppe, trotzdem kann es vorkommen, dass ein unsicherer, im Kontakt mit Artgenossen wenig erfahrener Hund trotzdem noch in der Welpengruppe verbleibt oder ein frühreifer Hund bereits früher in die ältere Gruppe wechselt. Es liegt hier in dem Ermessen eines erfahrenen Trainers diese Unterscheidung zu treffen. Jungspunde von 6-12 Monaten oder älter haben nichts in einer Welpengruppe zu suchen, es sei denn ein gut sozialisierter, welpengewohnter und freundlicher Althund ist ebenfalls Teil der Gruppe.

Dauer der Welpenspielstunde

Die Dauer der Welpenspielgruppe sollte nicht mehr als 30-40 Minuten betragen, längere Zeitintervalle sind für junge Welpen zweifellos schon zu viel. Es gibt leider noch keine Studie dazu wie viel Spielverhalten & Kontakt zu Artgenossen ein Welpe benötigt. Bei Ratten, Meerschweinchen & Affen weiß man aber, dass der Schwellenwert bei ca. 3 mal 20-30 Minuten liegt. An diesem Schwellenwert kann man sich orientieren, bis eine Studie zu Hundewelpen genauere Zahlen liefert.

Empfehlung

Schaut doch mal bei folgenden Hundeschulen vorbei:

in Tönisvorst (Krefeld) bei Angela Weith mit unserer Juna & Yvonne Ebert: www.the-flying-ears.de


INTERESSIERT DICH VIELLEICHT AUCH

Filter by
Post Page
BLOGARCHIV INFOS
Sort by

Feedback zum Infoartikel

Wir lernen immer gerne dazu und möchten besser werden - und hilfreicher. Deshalb freuen wir uns sehr, wenn du uns ein wenig von deiner wertvollen Zeit schenken und uns eine Rückmeldung geben würdest. Wir danken dir schon vorab!

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung