Wir haben einen Kamin/Ofen – wie gehen wir damit um?

...bald ist es so weit - wir erwarten Welpen...

Welpen-TV: Live!

Eines vorab: Wir selbst haben keinen Kamin/Ofen, unsere Empfehlungen sind also erst mal mit Vorsicht zu genießen. Aber wir kennen uns ein bisschen mit Tabubereichen und Co. aus, vielleicht helfen euch unsere Gedanken dazu trotzdem weiter. Der Kamin-/Ofenbereich wird im Winter sehr heiß. Hunde finden das Flacken garantiert sehr spannend – alles, was sich bewegt, ist spannend. Wenn ihr von uns einen Welpen im Winter bekommen solltet, bleibt euch erst mal fast keine andere Wahl als dem Hund den Zugang zu diesem Bereich zu beschränken. Dazu gibt es bspw. Gitter oder andere bauliche Maßnahmen. Wenn ihr die Gelegenheit haben solltet den Hund außerhalb der üblichen Betriebszeiten der Kamine/Öfen zu bekommen, solltet ihr schon so früh wie möglich dem Hund den Aufenthalt in diesem Bereich untersagen. Lasst euren Hund dort nicht Ruhen, keine Spielchen machen, nichts. Immer, wenn der Hund sich dorthin legt – wegscheuchen. Versucht ihm nach und nach klar zu machen, dass ihr alleine diesen Bereich beansprucht, eventuell reicht das bereits, dass der Hund das Interesse verliert oder die Grenzen respektiert. Erfahrungsgemäß wird aber jeder Hund gerade diese Bereiche mal ganz besonders spannend finden. Also solltet ihr immer auf der Hut sein und aufpassen: Eine verbrannte Schnauze ist kein Spaß, das kann ernsthafte Folgeschäden nach sich ziehen! Wenn wir einen solchen Kamin/Ofen hätten, würden wir die Hunde niemals alleine damit lassen. Entweder würden wir unsere Hunde in ihre Boxen bitten oder wir würden ein Gitter um den Bereich aufstellen.