Wie wachsen die Welpen bei uns auf?

...bald ist es so weit - wir erwarten Welpen...

Welpen-TV: Live!

Wie-wachsen-die-Welpen-bei-uns-auf-Beitragsbild.jpg

Wie wachsen die Welpen bei uns auf?

Wir möchten wir euch heute einen ersten Eindruck vermitteln, wie unsere Welpen bei uns aufwachsen.

Die Geburt findet bei uns im Schlafzimmer statt, deshalb schläft die werdende Mama die Nächte zuvor ebenfalls bei uns. Das hat für alle Beteiligten seine Vorteile 🙂 Auf der einen Seite hat die werdende Mutter ihre Ruhe vor den neugierigen Rudelmitgliedern – und wir können, da die Geburten ja üblicherweise zu erheblichem Schafentzug bei uns Menschen führen, da sie häufig nachts stattfinden, wenigstens stundenweise schlafen. Wie ihr auf dem Bild seht, steht aber trotzdem alles zur Verfügung. In den Hängeschränken über der Wurfkiste, bevorraten wir alle Utensilien z.B. Handtücher, Waage, Halsbänder etc., die wir für die Geburten brauchen unter anderem z.B. auch „Notfallprodukte“ wie Wärmequellen & Aufzuchthilfen.

Neben unserem Schlafzimmer befindet sich auch Mirko’s „Büro“. Die Welpen bekommen selbst in den ersten Tagen schon dosiert den Alltag mit, denn ein Knuddeln der Welpen und Liebhaben der Mutter ist sowieso Standard. Wir gewöhnen die Welpen langsam an das Leben mit Menschen, denn gerade in der ersten Zeit ist es wichtig, dass die Mutterhündin die nötige Ruhe zum Säugen der Welpen hat. Stress überträgt sich nämlich auf die Welpen.
Die ersten 2 bis 3 Wochen werden die Welpen im Schlafzimmer aufwachsen, bis sie ihre Umwelt mit dem Öffnen der Augen und Ohren besser wahrnehmen können und beginnen ihre Umgebung aktiv zu erkunden. Da die Welpen nun beginnen zu lernen, wechselt das „Wurflager“ ins Wohnzimmer. Das restliche Rudel lernt allerspätestens jetzt die Kleinen kennen (ist ja nicht so als würden sie es vorher nicht schon versuchen…die Neugier siegt meistens), sobald die Mutterhündin dadurch nicht mehr gestresst wird. Der Zeitpunkt ist individuell immer ein wenig anders.

Während der ersten Lebenswochen pendeln wir immer zwischen Wohnzimmer und Schlafzimmer hin und her, schließlich muss die Mutterhündin gefüttert, das Wurflager gereinigt, die Welpen gewogen und geknuddelt werden usw. usw..
Obwohl die Welpen mit dem Umzug ins Wohnzimmer die volle Dröhnung Alltag bekommen, sorgen wir auch immer wieder für viel Ruhe, damit sie die neuen Eindrücke stressfrei verarbeiten können. Die Kleinen zeigen schon das typische Aussie-Verhalten: Man könnte ja was verpassen 🙂

Das mal als erster Eindruck, mehr gibt es in den nächsten Wochen.

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung