Wie viel Futter braucht mein Hund?

...übrigens, wir haben Welpen...

Welpen-TV: Live!

Das kommt überwiegend auf die Futtersorte an. Die Bewegungshäufigkeit deines Hundes spielt eine deutlich kleinere Rolle als man glauben möchte. Wenn dein Hund nicht gerade Leistungssport betreibt, kannst du dich üblicherweise an die Fütterungsempfehlungen der Hersteller halten. Bei Angaben eines Mengenbereichs (bspw. „180 bis 220g“) raten wir dazu lieber die niedrigere Menge zu füttern. Die Angaben auf den Futtermitteln beziehen sich übrigens darauf, dass du deinem Hund ausschließlich über dieses Futter Nährstoffe zuführst. Wenn du ständig Leckerlies austeilst oder er an Rinderhautknochen oder anderen Dingen kauen darf, solltest du die Futtermenge reduzieren! Bei der Erziehung kann es ganz hilfreich sein, wenn du die Tagesration morgens abwiegst und bereitstellst und deinen Hund dann für Übungen mit Teilen dieser Ration belohnst. Auf diese Weise hast du eine gute Kontrolle darüber, dass du deinen Hund nicht überfütterst. Im Butler kannst du dir für verschiedene Futtersorten Empfehlungen ausrechnen.