Was bedeutet „Qualzucht“ oder welche Verpaarung sind gesetzlich verboten und warum?

...bald ist es so weit - wir erwarten Welpen...

Welpen-TV: Live!

Qualzucht ist ein Begriff, der klar macht, worum es geht: Um leidende, gequälte Tiere, die aus Züchtung entstehen. In Deutschland und weiteren EU-Ländern sind Merle & Merle Verpaarungen und NBT & NBT Verpaarungen gesetzlich verboten. Merle Verpaarung: Es dürfen kein Blue Merle mit Blue Merle & kein Red Merle mit Red Merle & kein Blue Merle mit Red Merle verpaart werden. Aus diesen Verpaarungen entstehen 25% der Welpen, die den Gen-Defekt Merle doppelt tragen also ( Homozygot MM). Diese Hunde sind fast komplett weiß und taub & blind und sollten nach der Geburt eingeschläfert werden, weil sie keine Überlebenschance haben. Der Double Merle Erbgang ist intermediär, d.h. die meisten Tiere sterben bereits vor der Geschlechtsreife. NBT Verpaarung Gleiches gilt für die Verpaarung von NBT mit NBT Hunden. Die Hunde, die das letale Gen (also -/-) tragen sterben bereits vor der Geburt im Mutterleib ab und werden resorbiert. In der Literatur findet man aber auch Hinweise, dass diese Hunde mit offenem Rücken geboren werden und eingeschläfert werden müssen. Mehr dazu findest du auch bei uns in den Infoartikeln.