Neuerungen zum MDR1 Gen Defekt Bitte lesen!

...bald ist es so weit - wir erwarten Welpen...

Welpen-TV: Live!

mdr1

Wichtige Neuigkeiten zum MDR1 Gen Defekt

Es gibt Neuigkeiten zum MDR1 Gen Defekt (Stand August 2015).

In den USA ist ein Fall bekannt geworden, in dem ein Aussie mit der Gen-Ausprägung +/- also Träger des Gens ist, Schafskot gefressen hat. Die Schafe wurden zuvor mit Ivermectin entwurmt. Diese Hündin schwebt aktuell in Lebensgefahr, kann nicht selbstständig atmen und ob sie bleibende Hirnschäden davon trägt ist ebenfalls ungewiss, weil sie heftig auf den im Kot noch vorhanden Wirkstoff reagiert hat.

Der behandelnde Tierarzt gab bekannt, dass die Hündin bereits tot wäre, wenn sie die Ausprägung -/- gehabt hätte, aber er sagte auch, dass sie auch mit der Ausprägung +/+ auf den Wirkstoff reagiert hätte. Es ist also nicht mehr so, dass wie man ursprünglich dachte (und wie auch in Deutschland bisher die Meinung die Quellen waren) nur Hunde mit der Ausprägung -/- auf die Wirkstoffe siehe weiter unten reagieren, sondern auch Trägertiere und auch freie Tiere. Die Intensität wie heftig sie reagieren ist lediglich unterschiedlich. Also noch mal zusammen gefasst: Ein MDR1 +/+ sollte ebenfalls nicht mit den gefährlichen Wirkstoffen behandelt werden!

Ich hänge die Quelle und ein Foto der Hündin hier noch mal an!

Den ganzen Artikel, was MDR1 überhaupt ist, findest du hier.

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung