Neue Impfrichtlinien – bitte lesen!

...bald ist es so weit - wir erwarten Welpen...

Welpen-TV: Live!

DSC_6237-1024x683 Tierarzt Impfung

Neue Impf-Richtlinien!

Ok so neu auch wieder nicht (Stand 20.05.2013) aber immer noch neu genug, um darüber aufzuklären (es wird nämlich immer noch nicht so gehandhabt):

Die WSAVA (World Small Animal Veterinary Association) hat am 20.05.2013 neue Impf-Richtlinien heraus gegeben.

In diesen Richtlinien wird empfohlen den Welpen mit 8 Wochen das erste Mal zu impfen und dann die Wiederholungsimpfung erst mit 14-16 Wochen durchzuführen, da die maternalen Antikörper in diesem Alter verschwunden sein sollten. Danach ist der Hund für mehrere Jahre, wenn nicht sogar sein ganzes Leben lang immunisiert!!!!

-> Aha, viele haben es sicherlich schon geahnt, aber zumindest in Deutschland wird immer noch jährlich oder inzwischen wenigstens 3 jährlich geimpft. Das ist nun also nicht mehr nötig, also klärt eure Tierärzte auf und lasst euch nicht einen vom Pferd erzählen 😉

Alle Tiere sollen dann 12 Monate nach der Grundimmunisierung (also 12 Monate nach 14-16 Wochen alt Impfung) eine letzte Impfung erhalten, falls die Immunisierung der ersten beiden Impfung aus welchen Gründen auch immer nicht funktioniert haben sollte. Diese kann aber auch aus bleiben, wenn eine Titerbestimmung ergeben hat, dass die Antikörper noch hoch genug sind. 

Eine Titerbestimmung wird über das Blut gemacht und Tierärzte sollten inzwischen Schnelltests haben, womit sie diese Untersuchung bereits in der Praxis durchführen können und sie nicht mehr ins Labor schicken müssen.

Außerdem gibt es dann noch eine Neuigkeit: Es wird jetzt nur noch gegen Staupe, Pavovirose & Hepatitis geimpft. Parainfluenza, also der typische Zwingerhusten, ist mit unseren Grippeviren zu vergleichen, deshalb wird diese Impfung nicht mehr durchgeführt, weil es einfach zu viele verschiedene Stämme gibt!

So sind wir also wieder ein bisschen schlauer und unsere Tiere hoffentlich ein Stückchen gesünder und ich freue mich, dass mein Geldbeutel jetzt auch wieder voller ist :D, wobei seltsamweise kostet die neue Impfung ohne Zwingerhusten genauso viel wie mit Zwingerhusten…aber naja das ist ein anderes Thema…Wenn wir jetzt noch das ständige Entwurmen in den Griff bekommen würden, wäre ich ein sehr zufriedener Mensch 🙂

Wer noch mehr über Impfungen und was wir unseren Hunden da spritzen lassen, erfahren möchte, der kann gerne unseren Impf-Artikel lesen, bestimmt sehr aufschlussreich 🙂

Quelle: Hier geht es zum Original-Artikel der WSAVA in Englisch!

Dein Wissensdurst noch nicht gestillt?

Danke für dein Interesse! In unseren Fachbüchern haben wir noch viel mehr für dich - damit du nicht verdurstest :)

Der Australian Shepherd
Australian Shepherd Grooming
Impfung, wieso, weshalb, warum nicht
Entwurmung, wieso, weshalb, warum nicht
Kastration, eine Aufklärung